Willkommen bei Ihrem 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL Fabrik-Partner in Altenburg – HSA – das büro Jens Apel e.K.

Ihr Ergonomie-und Bürostuhl Fachgeschäft für gesundes Sitzen in der Geraer Strasse 72-76 in 04600 Altenburg

Willkommen bei Ihrem 1000 Stühle STEIFENSAND SITWELL Fabrik-Partner in Altenburg – HSA – das büro Jens Apel e.K.

Ihr Ergonomie-und Bürostuhl Fachgeschäft für gesundes Sitzen in der Geraer Strasse 72-76 in 04600 Altenburg

Ergonomisches und bewegtes 3D-Sitzen, das liegt uns am Herzen. www.Bürostuhl-Fabrikverkauf-Altenburg.de

1000 Stühle Steifensand Sitwell Bürostühle mit einzigartig ergonomischer 3D-ERGO SWOP Sitztechnik.

Beobachtungen in der Praxis sowie eine ganze Reihe medizinischer Erkenntnisse führten zur Entwicklung einer neuen Generation von „sensomotorisch-aktivierenden“ Bürodrehstühlen, bei denen das gesunde und angenehme Sitzgefühl im Vordergrund steht und die unterschiedlichen Bedürfnisse von Männern und Frauen berücksichtigt werden:

Lady Sitwell und Mister Sitwell. Durch permanente Bewegungsreize werden alle Muskeln, insbesondere die Rumpf-, Rücken-, Schulter- und Armmuskulatur, trainiert. Diese Muskeln stützen und entlasten die Wirbelsäule.

Bandscheiben und Gelenke werden durch die sanften Mikrobewegungen gesund erhalten. Der Stoffwechsel wird dadurch angeregt. Das stärkt die Herz- und Lungenfunktion sowie die Sauerstoffaufnahme in jeder Zelle. Das erhöht die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden. Die „sensomotorisch-aktivierenden“ Bürostühle berücksichtigen darüber hinaus die Unterschiede zwischen den Geschlechtern und die Konfektionsgrößen.

Es geht beim Thema Ergonomie um weit mehr als nur um die Anordnung der einzelnen Arbeitsmittel (Schreibtisch, Bildschirm, Höhe der Maschine). Es geht im weiteren Sinne um die gesamte Atmosphäre am Arbeitsplatz.

Es geht darum, Stress abzubauen wie auch die Bewegungsfreiheit der Mitarbeiter zu fördern. Es geht darum, dass sich die Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen. Kurzum: Ergonomie ist ein wichtiger Teilaspekt des betrieblichen Gesundheitsschutzes.

Statistisch gesehen geht jede vierte Krankschreibung auf Probleme am Muskel-Skelett-System zurück. 34,3 % der Beschäftigten allein in Verwaltungsberufen leiden gelegentlich unter Schmerzen im Kreuz. Fast jeder Zweite hat Beschwerden im Nacken, und jeder Dritte klagt über Kopfschmerzen, wie die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) ermittelt hat.

Das hat nicht nur für die Mitarbeiter, sondern auch für die Unternehmen negative Auswirkungen: Nach einer Studie des Fraunhofer Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation verzichten die deutschen Unternehmen auf 36 % der möglichen Arbeitsleistung an Büroarbeitsplätzen, nur weil Schreibtisch, Stuhl oder Bildschirm nicht ergonomisch ausgerichtet sind.